Verkaufs- und Lieferbedingungen
    • 1. Ausschließliche Geltung

      Angebot, Verkauf und Lieferung erfolgen ausschließlich aufgrund der nachfolgenden Verkaufs-und Lieferbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden gelten nur, soweit sie von uns ausdrücklich und schriftlich anerkannt sind.

    • 2. Leistungserbringung

      Werden wir nicht selbst beliefert, obwohl wir bei unseren sorgfältig selektierten Lieferanten deckungsgleiche Bestellungen abgegeben haben, werden wir von unserer Leistungspflicht frei und sind berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Eine Verzögerung der Leistungserbringung unter genannten Umständen bis vier Wochen nach dem vereinbarten Liefertermin lassen dem Käufer keine finanziellen Preisnachlässe und finanziellen Schadensersatzerhebungen geltend machen. Wir sind verpflichtet, dem Kunden über die zeitlich verzögerte Leistungserbringung unverzüglich zu unterrichten. Steht dem Kunden ein Widerrufs-und Rückgaberecht nach den Vorschriften über Verbraucherdarlehensverträge oder Finanzierungshilfen zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher zu, so behalten wir uns vor, erst nach Ablauf der Widerrufs-oder Rückgabefrist zu leisten.

    • 3. Preise

      Die Preise sind Festpreise ausschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gesonderte, nicht im Kaufpreis enthaltene Leistungen werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Zahlungsaufschub, Stundungen oder Scheckzahlungen bedürfen der ausdrücklichen und schriftlichen Vereinbarung.

    • 4.

      Angebot, Verkauf und Lieferung erfolgen ausschließlich aufgrund der nachfolgenden Verkaufs-und Lieferbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden gelten nur, soweit sie von uns ausdrücklich und schriftlich anerkannt sind.

    • 5. Montage

      Die Mitarbeiter von KickUp:5 sind nicht befugt, Arbeiten auszuführen, die über die vertragsgegenständlichen Leistungsverpflichtungen von KickUp:5 hinausgehen. Der Käufer hat Sorge zu tragen, dass zum Zeitpunkt der Lieferung und Montage der unmittelbare Anfahrtsbereich für das Entladen des LKWs sowie der Aufstellungsort der Arena ungehindert und frei zur Verfügung stehen, so dass sofort mit dem Entladen des LKWs und der Montage begonnen werden kann. Im Zuge dessen entstandene Wartezeiten für das Montageteam werden dem Käufer gesondert in Rechnung gestellt. Wir behalten uns zwei Werktage für die Anlieferung und Montage der KickUp:5 Arena vor.

    • 6. Änderungsvorbehalt

      Handelsübliche Farb-und Maserungsabweichungen bei bedruckten und unbedruckten Holzoberflächen bleiben vorbehalten. Durch Bohrungen und Haken entstandene, geringfügige Holzabspaltungen bleiben vorbehalten. Geringe Farb-und Strukturabweichungen bei Kunstrasen, Fangnetze, Digitaldruck sind ebenfalls vorbehalten.

    • 7. Eigentumsvorbehalt

      Sämtliche Liefergegenstände bleiben bis zur Begleichung aller Forderungen aus der Geschäftsbeziehung unser Eigentum. Die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware hat der Käufer pfleglich zu behandeln.

    • 8. Annahmeverzug

      Kommt der Kunde in Annahmeverzug, indem er die gekaufte Ware nicht annimmt, obwohl sie von uns wie vereinbart angeboten wurde und wir zum Zeitpunkt des Angebots in der Lage sind, die Leistung zu bewirken, hat der Kunde die entstanden Kosten zu tragen. Diese Kosten setzen sind abhängig von An-und Abfahrtsweg, Beladungszeit-und Beladungsstatus des LKWs sowie Lagerkosten und werden somit variabel berechnet. Wir sind berechtigt, für jeden angefangenen Monat 3% der Kaufsumme als Lagerkosten zu berechnen.

    • 9. Nichterfüllung

      Zahlt der Kunde trotz Fälligkeit nicht oder nimmt der Kunde die gekaufte Ware nicht ab und haben wir dem Kunden erfolglos eine angemessene Nachfrist zur Zahlung bzw. der Abnahme gesetzt, so sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Die Fristsetzung ist entbehrlich, wenn der Kunde nach Vertragsschluss ernsthaft und endgültig schriftlich erklärt, seine Pflichten aus dem Kaufvertrag nicht erfüllen zu wollen. Als Schadensersatz wegen Nichterfüllung können wir pauschal 33 % des vereinbarten Kaufpreises verlangen. Dem Käufer bleibt der Nachweis offen, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in Höhe der Pauschale entstanden ist. Im Übrigen bleibt uns die Geltendmachung eines höheren nachgewiesenen Schadens vorbehalten.

    • 10. Aufrechnung

      Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

    • 11. Gewährleistung

      Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die beim Kunden durch natürliche Abnutzung oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind.

    • 12. Mangelanzeige und Verjährung

      Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung eines Rechtes wegen eines Mangels ausgeschlossen. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab Ablieferung. Die Gewährleistungsfrist nach Ziffer 11 gilt nicht für die Gewährleistungsansprüche auf Ersatz von Schäden, die auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder einer vorsätzlichen und grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

    • 13. Haftung

      Wir haften gegenüber dem Kunden im Fall der schuldhaften Verletzung von Kardinalpflichten, d.h. von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf. In diesem Fall ist jedoch die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Außerdem haften wir unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen. Wir haften ebenfalls unbeschränkt im Falle von durch uns oder unsere gesetzlichen Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen begangene vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen, im Fall von Arglist, der Verletzung einer Garantiezusage sowie im Fall der zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

    • 14. Zahlungsverzug

      Bei Zahlungsverzug sind die gesetzlichen Verzugszinsen zu vergüten. Die Geltendmachung darüber hinausgehenden weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Für jedes Mahnschreiben wir eine Kostenpauschale von 5 Euro vereinbart. Dem Kunden bleibt jedoch nicht vorbehalten nachzuweisen, dass ein Schaden in der geltend gemachten Höhe nicht oder zumindest erheblich niedriger angefallen ist.

    • 15. Datenschutz

      Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten des Kunden ausschließlich im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BSDG). Die vom Kunden im Rahmen seiner Bestellung erhobenen Daten verarbeiten und nutzen wir zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden, einschließlich der Bearbeitung von Gewährleistungsansprüchen. An Dritte geben wir personenbezogene Daten des Kunden nur weiter, wenn und soweit dies zur Durchführung des Vertrages, insbesondere zur Durchführung der Lieferung, erforderlich ist.

    • 16. Gerichtsstand

      Der Gerichtsstand des Unternehmens KickUp:5 ist ausschließlich das Amtsgericht Regensburg.

    • 17. Rechtswahl

      Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

    • 18. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

      Sofern einzelne Bestimmungen oder Teile einzelner Bestimmungen dieser Verkaufs-und Lieferbedingungen ungültig sind, so hat dies nicht die Unwirksamkeit der gesamten Vereinbarung zur Folge. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften.