Was ist KickUp:5

Du liebst Bewegung, Strategie und schnelles Umschaltspiel? PowerKick wird DEIN Ding sein. Squash dagegen ist Kindersport. Versuch, den Ball mit Direktannahme innerhalb des Spielfeldes einzulochen. Bist du fit genug für auch mal mehr als 20 Ballwechsel? Erreiche genau 21 Punkte, um deinen Gegner auf die Bretter zu schicken.

The KickUp:5
Powerkick Rules

Allgemein

Powerkick kann von 1 bis 3 Kickern gespielt werden. Ziel von Powerkick ist es, als erster Kicker genau 21 Punkte zu erreichen. Scort ein Kicker auf genau 20 Punkte, kann er nicht auschecken. Seine Punktzahl fällt auf den letzten Punktestand zurück. Überscort ein Spieler, fällt auch in diesem Fall seine Punktzahl auf den letzten Punktestand zurück.

Kickoff

Begonnen wird das Spiel durch Kicker 1 mit einen Kickoff. Beim Kickoff müssen alle Kicker hinter der Kickline stehen. Beim Kickoff muss der Spielball ohne den Boden zu berühren aus der Hand gekickt werden. Trifft der Kicker beim Kickoff ein Einschussloch, so wird dies als Aß bezeichnet. Ein Kicker darf maximal zwei Mal hintereinander nach einem Aß einen Kickoff ausführen. Ist dies der Fall, führt der nächste Kicker den Kickoff aus.

Kickoffwechsel

Kehrt der Spielball nach einem Schuss nicht in das Spielfeld zurück (außer bei Treffer) oder wird der Spielball von einem Kicker mehr als einmal hintereinander berührt, so erhält der Gegner einen Kickoff. Erreicht der Kicker einen Ball nicht, indem der Ball das Spielfeld über die Kickline verlässt, erhält der Gegner einen Kickoff.

Powerkick

Führt ein Kickoff nicht zu einem unmittelbaren Treffer, so wird der Powerkick ausgelöst. Es wird der Reihenfolge nach aus der Bewegung heraus der Ball direkt auf die Torwand gespielt, um einen Treffer zu erzielen. Der Ball darf nur innerhalb der markierten Spielfläche gekickt werden. Derjenige Kicker, der einen Treffer erzielt, beginnt wieder mit einem Kickoff. Allgemein gilt, dass nach jedem seiner Treffer der Kicker diesen auf den Kickerbutton bestätigen muss. Trifft ein Kicker das Center, so erhält er zwei Punkte. Wird der nächste Treffer vom gleichen Spieler in ein beliebiges Einschussloch erzielt, so werden die eingangs erzielten zwei Punkte gelöscht und stattdessen der zweite Treffer mal zwei gewertet.

Foulspiel

Grundsätzlich gilt, dass der Kicker am Zug nicht durch Mitspieler behindert werden darf. Als Behinderung gelten Trikothalten, Sperren ohne Ball, im Schussfeld stehen bleiben. Ist dies der Fall, erhält der Gegner einen Freistoß. Der Freistoß muss vom Abschusspunkt ausgeführt werden. Bei Fehlschuss wird kein Powerkick ausgelöst. Der Kicker des Freistoßes führt das laufende Spiel mit einem Kickoff fort.